Physiotherapie Köln Neumarkt

Physiotherapie Köln Neumarkt

Physiotherapie in unserer Praxis am Kölner Neumarkt

In unserer Praxis für Physiotherapie Köln Neumarkt sind wir als Physiotherapeuten Ihre Spezialisten für Wirbelsäule, Muskeln und Gelenke und damit zuständig für alle Beschwerden rund um den Bewegungsapparat, ob nach Verletzung oder Operation oder auch bei scheinbar ohne Grund entstandenen Schmerzen oder Bewegungseinschränkungen.

Während einer physiotherapeutischen Behandlung bei uns finden Sie neben der Anleitung zu Übungen, Tipps zum Alltagsverhalten, Trainings- und Sportberatung auf alle Fragen rund um das Thema Bewegungsapparat eine Antwort.

Zu den physiotherapeutischen Behandlungsmethoden gehören: Krankengymnastik, Manuelle Therapie, Trainingstherapie, Manuelle Lymphdrainage und der Bereich der physikalischen Therapie (Anwendung von Wärme-/ Fango-, Kälte- und elektrotherapeutischen Behandlungen).

 

Physiotherapeuten sind DIE Spezialisten für Wirbelsäule, Muskeln und Gelenke!

Physiotherapie bezeichnet als übergeordneter Begriff eine Vielzahl therapeutischer Anwendungen, die bei der Behandlung verschiedenster Beschwerdebilder des Bewegungsapparates zum Einsatz kommen. Sie orientiert sich dabei an den Funktions-, Bewegungs- bzw. Aktivitätseinschränkungen des Patienten.

Ziel der physiotherapeutischen Behandlung

Ziel der physiotherapeutischen Arbeit ist die Wiederherstellung, Erhaltung und Förderung der Gesundheit, insbesondere liegt der Fokus in der Behandlung auf Schmerzfreiheit oder Schmerzreduktion und Verbesserung von Bewegungseinschränkungen. Dabei ist eines der hauptsächlichen Kriterien, dem Patienten ein besseres Verständnis der Funktionsweise des Organismus und einen eigenverantwortlichen Umgang mit seinem Körper und dessen Ressourcen zu vermitteln.

Zu den behandelbaren Beschwerdebildern zählen z.B. allgemeine Rückenschmerzen, Gelenkbeschwerden, Bandscheibenvorfälle, Kopf- und Nackenschmerzen, Schulterschmerzen, Schwindel, Kiefergelenkbeschwerden (Knirschersyndrom), jegliche Form der Arthrose, Osteoporose, Nachbehandlung nach Verletzungen (Meniskusoperationen, Kreuzbandoperationen, Bandscheinoperationen, Schulteroperationen), Einsatz künstlicher Hüft- und Kniegelenke, Knochenbrüche und vieles mehr.

In über 30 Jahren haben wir in der Zusammenarbeit mit Ärzten und  Patienten viel Erfahrung in der physiotherapeutischen Behandlung o.g. Erkrankungen sammeln können und sind daher in der Lage, uns sowohl aus einem großen Pool altbewährter Techniken zu bedienen als auch die neuesten wissenschaftlichen Erkenntnisse in unsere Behandlungskonzepte mit einzubeziehen.

Mit unserem Team aus qualifizierten Physiotherapeuten in Köln können wir den gesamten Bereich der konservativ und operativ versorgten orthopädischen Beschwerdebilder abdecken.

Durch die verschiedensten physiotherapeutischen Aus- und Weiterbildungen können wir Ihnen alle o.g. physiotherapeutischen Behandlungsformen anbieten und gewährleisten durch kontinuierliche interne und externe Weiterbildung und durch regelmäßigen Austausch eine sich ständig verbessernde Behandlungsqualität.

Ablauf einer physiotherapeutischen Behandlung

Physiotherapeutische Behandlungsmaßnahmen finden bei uns immer als Einzelbehandlung statt. Für den ersten Termin planen wir mehr Zeit ein, um ein ausführliches Anamnesegespräch und eine gründliche Untersuchung durchführen zu können.

In der ersten Behandlungseinheit wird ein physiotherapeutischer Befund erstellt, der dazu dient, ein differenziertes und individuelles Bild der Symptomatik und des Menschen hinter den Symptomen zu erhalten. Auf dieser Grundlage erstellt der Therapeut anschließend einen Behandlungsplan, der die Zielvorstellung des Patienten und die Anforderungen an Alltag, Beruf und Sport oder sonstige Hobbys berücksichtigt.

Kernziele eines Therapieplanes können beispielsweise sein:

Schmerzlinderung, Förderung von Stoffwechsel und Durchblutung, Verbesserung der Beweglichkeit, Verbesserung der Koordination, Verbesserung der Kraft und der Ausdauer.

Manuelle Techniken, Übungen zum selbstständigen Durchführen, Haltungs- und Bewegungsschulung, Ergonomieberatung, Gang- oder Atemschulung kommen dabei ebenso zum Einsatz wie das Erlernen und Üben des  Umgangs mit Hilfsmitteln wie Unteramstützen oder Orthesen.

Dabei achtet der Physiotherapeut darauf, dass der Patient ein besseres Verständnis der Funktionsweise seines Körpers erlangt und einen eigenverantwortlichen Umgang mit seinem Körper und dessen Ressourcen erlernt.

Anwendungsbeispiele für Physiotherapie Köln

Zu den häufigsten Beschwerdebildern, bei denen unsere Physiotherapie Köln in der konservativen Therapie zum Einsatz kommt, zählen Rückenschmerzen und Gelenkbeschwerden. Auch  Bandscheibenvorfälle, Kopfschmerzen, Kiefergelenkbeschwerden (Knirschersyndrom),  Bänder-, Sehnen- und Muskelrisse zählen zu den behandelbaren Beschwerdebildern. Inkontinenz oder Blasenschwäche (z.B. nach Geburt, Unterleibs- oder Prostata-Operationen) sind spezielle Indikationen, deren Behandlung durch Physiotherapie ganz wesentlich sind.

Im Bereich der Nachbehandlung nach Operationen wird Physiotherapie bei Knochenbrüchen, nach dem  Einsatz künstlicher Hüft- oder Kniegelenke, Meniskus- oder Kreuzbandoperationen, Schulter- oder Rückenoperationen verordnet. Auch Operationen im Bereich des Brustkorbs oder der Bauchorgane bedürfen physiotherapeutischer Nachbehandlung.

Ein weiterer großer Teilbereich der Physiotherapie bildet die Prävention, also das Vorbeugen von Krankheit. Dies kann sowohl durch Beratung als auch durch präventive Bewegungsprogramme (z.B. Rückenschule) geschehen.

Physiotherapie kann dazu beitragen, Operationen zu vermeiden oder hinauszuzögern, den Verlauf von degenerativen Erkrankungen zu verlangsamen und trägt daher dazu bei, trotz  Einschränkungen einen selbstbestimmten Alltag zu leben.

Voraussetzungen für eine Behandlung

Physiotherapeutische Behandlung erfolgt auf ärztliche Verordnung z.B. als Allgemeine Krankengymnastik (KG), Krankengymnastik am Gerät (KGG), Lymphdrainage (MLD) oder Manuelle Therapie (MT), dazu können ergänzende Heilmittel wie Warmpackung (WP), Fango, Kältetherapie (KT, Eis), Ultraschall (US) oder Elektrotherapie verordnet werden.

Die physiotherapeutische Verordnung kann von sowohl vom Hausarzt als auch von den verschiedenen Fachärzten (Orthopäde, Gynäkologe, Internist, Chirurg/ Neurochirurg, Neurologe, Kardiologe) oder auch vom Zahnarzt ausgestellt werden.

Ausbildung zum Physiotherapeuten

Die Ausbildung zum Physiotherapeuten dauert 3 Jahre und ist in Deutschland im Gegensatz zu den meisten anderen europäischen Ländern kein Studium. Dafür ist die Physiotherapie- Ausbildung in Deutschland zu einem großen Teil sehr praktisch ausgerichtet und vermittelt neben den notwendigen theoretischen Grundlagen ein hohes Maß an Kompetenz im Umgang mit Patienten, indem die angehenden Physiotherapeuten einen Großteil ihrer Ausbildungszeit mit Patienten- Behandlungen (unter engmaschiger Aufsicht) verbringen.

Sie endet mit dem Erlangen des Staatsexamens.

Anschließend folgen für die meisten Physiotherapeuten in den darauffolgenden Jahren  verschiedenen Fortbildungsmaßnahmen mit Spezialisierung auf einen Bereich der vielfachen Anwendungsmöglichkeiten.

Ebenso finden jedes Jahr unzählige Kongresse statt, die die aktuellen Entwicklungen und Neuerungen in Behandlungsstrategien aufzeigen und auch praktisch vermitteln.

Physiotherapie in unserer Praxis am Kölner Neumarkt

Verwendung von Cookies

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung